„Merkel hofft auf 12 Millionen Einwanderer“ 1
Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wurde in den letzten Jahren oft wegen ihrer Flüchtlingspolitik angegriffen.

Die deutsche Bundesregierung möchte dem Anschein nach die Berechnung der Asylwerberzahlen verändern. Mit dieser Maßnahme würde jedoch der Wert deutlich geringer ausfallen als bislang, so die „Welt am Sonntag“ unter Berufung nicht näher definierter Informationen.

Nach Anwendung der neuen Formel wären 2018 circa 40.000 Personen weniger als Asylwerber registriert worden und so die Zahl auf 120.000 gesunken. Grund für die Überlegungen wäre der Zweifel, ob die bislang verwendete Berechnungsgrundlange für die Obergrenze der aufzunehmenden Asylwerber überhaupt der Realität entspricht.