Der italienischen Chef der Lega und Ex-Innenminister Matteo Salvini will keine Nutella mehr essen. Er begründete seine Entscheidung bei einem Wahlkampfauftritt Donnerstagabend in Ravenna damit, dass ihm die Nuss-Nougat-Creme nicht italienisch genug sei.

„Ich habe nämlich entdeckt, dass Nutella türkische Nüsse verwendet, und ich will lieber Betrieben helfen, die italienische Produkte verwenden. Ich ziehe es vor, italienisch zu essen und den italienischen Bauern zu helfen,“ so Salvini.

In Umfragen stärkste Partei

Salvini war bis Anfang September Innenminister und hofft nun auf Neuwahlen in Italien. In Umfragen liegt er mit seiner Lega an der Spitze. Ende Januar finden in der Region Emilia-Romagna, die zu Ravenna gehört, Regionalwahlen statt. Salvini setzt auf einen Sieg seiner Kandidaten in der traditionell linken Hochburg.

Eine Protestbewegung namens „Sardinen“ macht mit Demonstrationen in Städten gegen Salvini mobil. Auf der Wahlkampfveranstaltung scherzte er darüber: „Ich esse jetzt Brot, Salami und zwei Sardinen, dann geht es mir noch besser.“