Auch nach Monaten sorgfältiger Anfragen konnte oder wollte die irische Regierung keine wissenschaftlichen Beweise für die Existenz eines SARS-CoV-2-Virus (COVID-19) liefern. „Welche anderen Nationen werden folgen und zugeben, dass diese Pandemie ein Schwindel war?“ fragt Gemma O’Doherty provokant. Die Aktivistin und investigative Journalistin aus Irland veröffentlichte ein brisantes Video zu ihren Erkenntnissen.

In dem am 26. Dezember 2020 veröffentlichten Video sagt sie, dass mehrfach ein Nachweis von der Regierung gefordert wurde, dass dieses Virus tatsächlich existiert. Zudem wurde die irische Regierung aufgefordert, Beweise zu liefern, dass ein Lockdown mit einhergehenden Berufsverboten und Ausgangssperren tatsächlich eine Auswirkung auf die Verbreitung von Viren hat. Es sollte auch belegt werden, dass Gesichtsmasken sicher sind und sie die Ausbreitung von Viren verhindern. O’Doherty gibt an, dass für Masken keine Studien vorliegen und es ist nicht davon auszugehen, dass sie schützen.

Laut Journalistin keine Beweise

Weiter sagt sie, dass die irische Regierung auch aufgefordert wurde, einen Beleg zu liefern, dass der geforderte Mindestabstand auf wissenschaftlichen Daten basiert. Laut O’Doherty gäbe es keinen wissenschaftlichen Beweis, dass social distancing (Abstand halten) gegen eine Infektion helfe, die Maßnahme sei frei erfunden.

Das Video entstand vor dem Büro von Tony Holohan, dem Chief Medical Officer von Irland, quasi dem „Drosten von Irland“.

Auch in Deutschland Beweise gefordert und nie geliefert

Auch in Deutschland wurde Prof. Christian Drosten von Samuel Eckert dazu aufgerufen, wissenschaftliche Beweise dafür zu liefern, dass das Virus isoliert wurde. Eckert lobte gleichzeitig eine Summe aus, die ständig weiter anstieg und die Drosten erhalten soll, wenn er den Beleg liefert. Drosten hat bisher nicht reagiert und keine Beweise für die Existenz einer Virusisolation erbracht. Der ebenso sehr bekannte Virologe Hendrik Streeck mengte sich in die Debatte ein und behauptete, Isolate im Gefrierschrank zu haben. Die zu diesem Zeitpunkt schon sechsstellige Summe könne die Wissenschaft gut gebrauchen. Allerdings machte auch er im Anschluss keine Anstalten, die ausgelobte Summe mit einem solchen Virusisolat zu beanspruchen. Es wirkt wie eine besonders absurde Verschwörungstheorie – was aber, wenn Gemma O’Dohertys Recherchen richtig sind?

Samuel Eckert fordert von Christian Drosten den Beweis der Virusisolation

Quelle:
https://principia-scientific.com/irish-government-admits-covid-19-does-not-exist/